Es braucht nur einen Menschen

Ich hatte großes Glück in meinem Leben. Um mich herum war immer mindestens ein Mensch, der an mich glaubte.
Insbesondere in Zeiten, in denen ich selbst nicht an mich glauben konnte.

Meine Grundschulzeit verbrachte ich fröhlich und reichlich unbeschwert, aber auf dem Gymnasium merkte ich schnell, dass ich aus einer ganz anderen Welt kam, als all die anderen um mich herum.

Es war meine Deutschlehrerin, die mir immer wieder zeigte, dass es keine Roll spielte, wie man aussah oder woher man kam.
Die mich immer wieder bestärkte, ermunterte, sich um mich kümmerte.
Mich motivierte, mich aufbaute, zu mir stand.

Mich durch schlimme Zeiten brachte und nichts darum gab, was andere Lehrer und Lehrerinnen von mir hielten und über mich sagten.
Später, das war schon im Referendariat, war es eine Fachleiterin, die mich bestärkte und an mich glaubte. Die Potenzial in mir sah, zu mir stand und mir viele unglaublich gute Denkanstöße gab.

Und noch viel später war es eine Schulrätin, die an meiner Seite und zu mir stand. Die mich Fehler machen ließ, ohne zu verurteilen, die mich immer wieder ermunterte, die meinen Weg über viele Jahre begleitete und die mich inspirierte, meinen Weg in die Schulleitung zu gehen.

Ich hatte immer dieses Glück!
Mittlerweile sind es mehrere Menschen, die an mich glauben. Die an meiner Seite stehen, auch in schwierigen Zeiten.
Dafür bin ich sehr dankbar.

Und wenn ich mein Lehrersein beschreiben müsste, das, was für mich wichtig ist, als Lehrkraft und als Schulleitung, dann wäre das immer zu sagen:
Ich möchte für andere Menschen dieser eine Mensch sein.
Ich möchte an jemanden glauben und ihn bestärken.
Ich möchte dieser eine Mensch sein, denn manchmal braucht es einfach nur diesen einen Menschen.....


"Das Wissen, dass mindestens eine Person dank deiner Existenz ein besseres Leben hatte - das bedeutet Erfolg!" Ralph Waldo Emerson
Shoutbox

Captcha Abfrage



R.
Mir gefällt deine Art zu schreiben und die Sicht auf Schule und die Kinder. Ich lese gern weiter mit.
15.10.2023-8:38
Marie
Liebe Schulbeherzt,
ich bin zufällig hierher gekommen und habe mich festgelesen.
Danke, dass du so offen schreibst. Deine Texte haben mich sehr berührt.
14.10.2023-6:42
Susanne
Ich freue mich sehr, dass Du hier in meinem Blog gelandet bist. Viel Spaß beim Lesen!
12.10.2023-10:42
Kommentare:
Anne Seltmann:
Moin Susanne!Ich fühle mich gerade zur&u
...mehr
Sandra:
...das ist es ...... das sollte Schule sein..
...mehr
Mel:
Bis hierher habe ich chronologisch gelesen, a
...mehr
Claudia Steinwachs:
Ich kenne das nur zu gut. Dieser Wunsch dazuz
...mehr
Gaby:
Liebe Susanne Schäfer,vor 4 Jahren lie&s
...mehr
Jasmin:
Vielen Dank für deine Einblicke. Ich fin
...mehr
Stephi:
Liebe Susanne Schäfer,das erste Kapitel
...mehr
Statistik
Einträge ges.: 37
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 7
ø pro Eintrag: 0,2
Online seit dem: 12.10.2023
in Tagen: 250