Ausgewählter Beitrag

3.1

Natürlich hieß Pascha nicht Pascha. Seinen richtigen Namen kannte er jedoch nicht, 
als er zu uns in die Klasse kam. Nie hatte ihn jemand mit seinem Geburtsnamen angesprochen, er wurde beständig nur Pascha genannt und reagierte entsprechend auch nicht auf seinen eigenen Namen.


Pascha war neun Jahre alt und unsere Schule die fünfte Schule, die er in seinem unsteten kleinen Leben bereits besuchte. Pascha hatte vor allem eines:
Keine Lust!

Verständlich, wenn man sein bisheriges Lebens betrachtete und doch war es natürlich anstregend, wenn seine reglmäßige Antwort auf alles lautete:
"Keine Lust, mach ich nicht, kann ich nicht. Kein Bock." oder gerne auch "Das ist nichts für mich!"

"Das ist nichts für mich!", erklärte Pascha auch an diesem Tag und wollte aufstehen und gehen.
Er ging öfter mal, was immer zur Folge hatte, das jemand ihm nachlaufen musste, um ihn zurückzuholen.
Ich fragte: "Was wäre denn was für dich?" und erwartete eigentlich keine Antwort.

Doch Pascha drehte sich zu mir um und antwortete: "Wale! Ich mag Wale!"
Ich verprach Pascha am nächsten Tag etwas zu Walen mitzubringen. 

Das erstaunte ihn so sehr, dass er sich wieder setzte und mir noch ein wenig über Wale erzählte.

Am Nachmittag erstellte ich eine Miniwissenkartei zu Walen und ein kleines Heft dazu. So, wie es für Pascha passte. 

"Ja sicher", erklärte eine Kollegin im Lehrerzimmer, als ich davon berichtete "und nun machen wir für jedes Kind einzelne Materialien, damit das Kind sich bequemt zu arbeiten!"

Obwohl ich den Einwand gut verstand, missfiel mir das Unausgesprochene zwischen den Zeilen.
Die Haltung hinter diesen Worten.
Ich fing an, gar nicht mehr so offen zu kommunizieren, wie ich etwas machte.
Ich ließ einfach meine Klassenzimmertür auf.
Immer.


schulbeherzt 14.10.2023, 08.21

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

"Das Wissen, dass mindestens eine Person dank deiner Existenz ein besseres Leben hatte - das bedeutet Erfolg!" Ralph Waldo Emerson
Shoutbox

Captcha Abfrage



R.
Mir gefällt deine Art zu schreiben und die Sicht auf Schule und die Kinder. Ich lese gern weiter mit.
15.10.2023-8:38
Marie
Liebe Schulbeherzt,
ich bin zufällig hierher gekommen und habe mich festgelesen.
Danke, dass du so offen schreibst. Deine Texte haben mich sehr berührt.
14.10.2023-6:42
Susanne
Ich freue mich sehr, dass Du hier in meinem Blog gelandet bist. Viel Spaß beim Lesen!
12.10.2023-10:42
Kommentare:
Anne Seltmann:
Moin Susanne!Ich fühle mich gerade zur&u
...mehr
Sandra:
...das ist es ...... das sollte Schule sein..
...mehr
Mel:
Bis hierher habe ich chronologisch gelesen, a
...mehr
Claudia Steinwachs:
Ich kenne das nur zu gut. Dieser Wunsch dazuz
...mehr
Gaby:
Liebe Susanne Schäfer,vor 4 Jahren lie&s
...mehr
Jasmin:
Vielen Dank für deine Einblicke. Ich fin
...mehr
Stephi:
Liebe Susanne Schäfer,das erste Kapitel
...mehr
Statistik
Einträge ges.: 37
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 7
ø pro Eintrag: 0,2
Online seit dem: 12.10.2023
in Tagen: 144